Wappen des Schachklubs Hietzing Wien
Schachklub Hietzing Wien
gegründet 1921
Schachklub Hietzing

A- und B-Turniere

A-TurnierB-Turnier
2017 David Hell
2016Mag. Michael Kucharski 
2016Mag. Michael ErnstLovro Djeno
2015Josef Mair
2014Niki StanecHrayr Sarikyan
2013Niki StanecSimon Keim
2012Mag. Michael ErnstMag. Wolfram Lentner
2011Niki StanecAndreas Pos
2010DI Attila MolnarDr. Martin Mucha
2009Dr. Alfred JirovecKristof Molnar
2008Mag. Franz EbnerPeter Jirovec
2007Mag. Michael ErnstWolfram Reichert
2006Dr. Georg WeisselWolfgang Emrich
2005Mag. Andreas KuthanMartin Giendl
2004Manfred HangweyrerThomas Mayer
2003Roland MüllerMartin Pecha
2002Roland MüllerDr. Franz Kohmaier
2001Gerald ZetthoferPeter Bednarik
2000Stefan KargerJürgen Fennes
1999Thomas PetrocziDavid Hell
1998Mag. Andreas KuthanThomas Posch
1997Marko StuhlikAnton Mottl
1996Gerald ZetthoferGerhard Fiam
1995Dr. Georg WeisselJohann Hochmeister
1994Wolfgang StankaGerhard Hofmann
1993Mag. Kay HansenIng. Wilhelm Schmall
1992DI Ernst StöcklHans Nemetschke
1991Andreas HirschHarry Nachtnebel
1990Andreas PammerKonrad Bauer

Mitglieder des SK Hietzing in Violett.

In den Jahren 1990 bis 1992 wurden die A- und B-Turniere zwar als "Offene Hietzinger Klubmeisterschaft (A-Turnier)" bzw. "Offene Hietzinger Klubmeisterschaft (B-Turnier)" durchgeführt, jedoch wurden die bestplatzierten Hietzinger Teilnehmer (des A-Turniers) nicht zu den Klubmeistern gezählt.

Die Obergrenze der A-Turniere betrug anfänglich 2099 Elo, später 2199 Elo. Ab dem Jahr 2000 entfiel diese Beschränkung gänzlich. Die Untergrenze war stets 1700 Elo. Die Obergrenze der B-Turniere betrug anfänglich 1700 Elo, in den Jahren 1994 bis 1999 wurde sie auf 1750 Elo angehoben. Ab 2000 wurde sie wieder auf 1700 Elo herabgesetzt, wobei wahlweise die Elozahl des Standes Juli des Vorjahres oder Jänner des aktuellen Jahres herangezogen wurde.

Die ersten drei des B-Turniers waren stets nenngeldbefreit für das anschließende A-Turnier qualifiziert.